Klimastrategie für Kommunen und Landkreise

Das Institut für Nachhaltigkeitsanalytik und -management unterstützt Kommunen und Landkreise effektiv bei der Umsetzung der Energiewende. Dies umfasst zunächst eine Ist-Stands-Erfassung bei der Treibhausgasbilanzierung, eine Verstetigung dessen durch ein kontinuierliches Monitoring der Entwicklung der Energieverbrauchsparameter und Treibhausgasemissionen sowie softwaregestützte Szenarioworkshops. So werden klare Handlungsempfehlungen für die zukünftige Entwicklung abgeleitet.

Logo Ressourcenverbrauchs-Monitoring

Die Energie- und Ressourcenverbrauchswerte Ihrer Gebäude (Elektrizität, Wasser, Gas, etc.) werden telemetrisch erfasst und direkt im Browser visualisiert. Sie sehen die Entwicklung des Ressourcenverbrauchs für die überwachten Medien vor verschiedenen Zeithorizonten - die Entwicklung der Verbräuche über den Tag, über den Monat, über das Jahr und seit Beginn der Datenaufzeichnung. Unregelmäßigkeiten, Probleme, Verbrauchsspitzen und Trends werden durch unser Analysemodul erkannt und in der Visualisierung gekennzeichnet, so dass geeignete Gegenmaßnahmen ergriffen werden können.

Zum Service "Remote Monitoring System"

Energieverbrauchs-Monitoring

Energiemanagement

Logo Energiemanagement

Die im Ressourcenverbrauchs-Monitoring gewonnenen Energie- und Ressourcenverbrauchswerte werden mit statistisch erhobenen und theoretisch begründeten Ziel- und Grenzwerten für Ihre Gebäude verglichen. Die Ergebnisse dieses Vergleichs werden interpretiert, um mögliche Gegenmaßnahmen ableiten zu können. In einem Bericht werden Emissionen ausgewiesen und Ergebnisse auf Monats- und Jahresbasis visualisiert. Geeignete Gegenmaßnahmen können auf der Basis von Amortisationsrechnungen in ihren Auswirkungen eingeschätzt werden.

Zum Service "Energy Management System"


Logo Treibhausgas-Bilanzierung

Es erfolgt eine Erhebung der Treibhausgasemission in verschiedenen Sektoren innerhalb des betrachteten Untersuchungsraums, d.h. innerhalb Ihrer Kommune oder innerhalb Ihres Landkreises. Die zur Berechnung der Bilanzierungsgrößen notwendige Datenerhebung erfolgt nutzerzentriert und wird bezüglich der erhobenen Daten und der daraus abgeleiteten Analysen in einem Bericht zusammengestellt. Dabei werden aktuelle Bilanzierungsdaten der Entwicklung in den letzten Jahren sowie der Eröffnungsbilanz von 1990 gegenübergestellt.

Zum Service "Regional Carbon Footprint"

Treibhausgas-Bilanzierung

Szenario-Entwicklung

Logo Szenario-Entwicklung

Im Rahmen eines Szenarioworkshops können verschiedene Zukunftszenarien für Kommunen und Landkreise gemeinsam mit den lokalen Interessens- und Entscheidungsträgern entwickelt werden. Diese werden durch quantitative Größen bzgl. der Entwicklung der Emissionswerte bzw. der zu erwartenden Kosten auf Jahresbasis hinterlegt. Als Resultat bietet der Ansatz eine Planungsunterstützung zur Umsetzung konkreter Maßnahmen auf verschiedenen Zeithorizonten. Investitionen können geplant, durch Fakten begründet und in ihrem Einfluss klar abgeschätzt werden.

Zum Service "Climate Action Planning"


Nachhaltigkeitsberechnungen und Nachweise

Aufbauend auf den Nachhaltigkeitsnachweisen für Gebäude und Anlagen entwickeln wir wissenschaftlich fundierte Methoden zur Nachhaltigkeitsberechnung von Territorien. Neben den gebäudespezifischen Betrachtungen werden die Versorgungen mit Wärme, Strom und Wasser sowie die Mobilität und das Erwerbsgefüge, sprich Industrie, Gewerbe, Handel und Landwirtschaft, mit betrachtet. Auch die Entsorgungen und Lebensformen werden in die Betrachtungen einbezogen. Dabei werden immer aufbauend auf der kleinsten Einheit der Gemeinde dann Städte, Landkreise, Regionen, Bundesländer, Länder und Kontinente betrachtet. Abschließend erhalten wir eine verbindlich anzuwendende Methode, die verknüpft mit den Szenarien, den Territorien ein Entscheidungselement in die Hand geben, sich unter verbesserten ökonomischen Bedingungen ökologisch auszurichten und die Entwicklung nicht auf dem Rücken der nachfolgenden Generationen auszurichten.
Nachhaltigkeitsberechnungen und Nachweise